Herzlich willkommen bei der
Kreisau-Initiative e.V. Würzburg

Wir sind ein Verein in Deutschland mit Sitz in Würzburg, der sich dem Ort Krzyzowa (zu deutsch Kreisau) in Polen sehr verbunden fühlt.

In Krzyzowa/Kreisau befindet sich heute - auf dem ehemaligen Gut der Familie von Moltke - ein Ort der Begegnung.
Er bietet Raum für Austausch, Erinnerung und Lernen - miteinander und voneinander: Die Internationale Begegnungsstätte Kreisau

Kreisau spielt in den Beziehungen zwischen Polen und Deutschland der vergangenen Jahrzehnte eine wichtige Rolle. Deshalb möchten wir auch weiterhin für diesen Ort als idealen Platz für Begegnungen und Freundschaften zwischen Polen/-innen und Deutschen werben. Mehr darüber und über die Aktivitäten der Kreisau-Initiative Würzburg erfahren Sie auf unseren Internetseiten (s. Menueleiste links). Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Aktuell:
Im Januar 2018 haben wir einen Rundbrief über die vergangenen Aktivitäten sowie Ausblicke zusammengestellt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Schriftführerin (s. Menuepunkt Kreisau Initiative Würzburg - Die Menschen).



Rückblick auf das Jahr 2017

Am 31. Januar 2017 wurde Prof. Dr. Andreas Möckel 90 Jahre alt. Unter dem Motto „Mehr Demokratie wagen“ ließ er am 18. Januar in der kath. Hochschulgemeinde Anteil nehmen an seinen reichen Lebenserfahrungen. Den Vortrag können Sie hier einsehen.

Für seine Verdienste bei der Gründung der Stiftung Kreisau und der Kreisau-Initiative Würzburg wurde ihm bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Ehrenvorsitz verliehen.

Zum Gedenken an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus referierte am 25. Juli in Würzburg die bayerische Landtagsabgeordnete Claudia Stamm über das Thema „Integration  - Aufgabe und Chance“. Sie würdigte dabei eingehend den Kreisauer Kreis als Vorbild für eine Politik mit „Spirit“. Dieser zeige „einen verbindenden Geist, ein  ‚gemeinsames ethisches Kraftfeld‘, das parteipolitische Differenzen überwinden soll“. Sie fragte aktuell nach dem „demokratischen ´Kit´, der die Gesellschaft zusammenhält“. Ihr Plädoyer: „Demokratie heißt, der ‚Alternativlosigkeit‘ keine Chance zu geben.“

Weitere Inhalte können Sie hier einsehen.



Übrigens arbeiten wir eng mit der Kreisau-Initiative mit Sitz in Berlin zusammen. Deren Homepage finden Sie hier: www.kreisau.de

Wir empfehlen:  Antonia Leugers, „Georg Angermaier (1913-1945). Ein Europäer aus Würzburg im
Widerstand gegen die NS-Diktatur“, Hrsg. Kreisau-Initiative Würzburg, Universitätsverlag des Saarlandes 2010

Die bebilderte Broschüre befasst sich mit dem Widerständler Angermaier aus Würzburg, den die Kreisau-Initiative damit ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt.